Rangiroa – der unendliche Himmel

Das Atoll Rangiroa liegt etwa eine Flugstunde entfernt von Tahiti und ist das größte in Französisch-Polynesien sowie das zweitgrößte Atoll der Welt. Die Innenseite der Lagune könnte die Hauptinsel Tahiti aufnehmen! In polynesisch wird Rangiroa auch Rairoa genannt, was so viel wie unendlicher Himmel bedeutet. Der Beiname Die Unendliche, kommt durch die ungewöhnliche Größe des Atoll, das sich auf einer Länge von 80 Kilometern erstreckt, sodass man nur weite Lagune aber kein Landende sieht.240 Motus umzingeln die Lagune auf einer Fläche von 1640 Quadratkilometer.
 
Die Menschen vor Ort in Rangiroa leben meist auf zwei von den Hunderten von Motus, die das Atoll umzingeln: Tiputa und Avatoru, in der Nähe der zwei gleichnamigen Durchgänge, die den Zugang zum Meer erlauben. Es ist ein natürliches Aquarium, das Kapitän Cousteau als einen der schönsten Tauchplätze auf der Erde bezeichnete. Es ist ein bekanntes Taucherparadies mit verschiedenen Arten von aquatischen Begegnungen und beherbergt eine erstaunliche Unterwasserwelt.
 
Nicht-Taucher kommen dank der kristallklaren See in den Genuss, das Unterwasser-Ballett mit dem bloßen Auge oder beim Schnorcheln zu betrachten.Neben Wasseraktivitäten kann man auch ein romantisches Picknick auf einem einsamen Motu machen, unberührte Inseln besuchen, wo wilde Vögel nisten, oder den “rosa Sandstrand“ besuchen, dessen Farbe von Milliarden zerkleinerter Muscheln herrührt.
 
Alles ist dafür geeignet, das Leben auf und unter dem Wasser zu genießen. Genauso wie die Inselbewohner es auch tun.

Advertisements