Fidschi

Bula – Herzlich Willkommen auf Fidschi!
Wenn man an Fidschi denkt, so kommen einem als Erstes tiefblaues Meer, wiegende Palmen und Erholung pur an weißen Traumstränden in den Sinn – aber eine kurze Pause vom Faulenzen lohnt sich! Denn der aus 322 Inseln bestehende Archipel im Südpazifik besitzt einiges, das man sich ansehen sollte. Abgeschieden vom Rest der Welt liegt die Inselgruppe Fidschi mitten im Pazifischen Ozean. 18 333 Quadratkilometer misst die Republik Fidschi. Hier leben etwa 800.000 Insulaner verstreut auf vielen kleineren und größeren Eilanden. Die Menschen auf den Fidschi-Inseln gehören zu den nettesten und fröhlichsten, denen Sie in der Südsee begegnen können. Und so gehören auch Reisen nach Fidschi zu den fröhlichsten, die Sie unternehmen können.

Besonders beliebt wegen ihrer atemberaubenden Schönheit und ihrer guten Infrastruktur sind die Resortinseln Yasawas Inseln, Fiji Nadi und Turtle Island. Hier kann man einen herrlichen Urlaub verbringen und dabei sportlich aktiv sein, Natur genießen oder einfach nur in einer zwischen zwei Palmen gespannten Hängematte relaxen.

Landschaftlich haben die, aus Vulkanen entstandenen, Fidschi-Inseln mit ihren zerklüfteten Gebirgsketten, schmalen Küstenebenen, vorgelagerten Korallenriffen, Mangroven und tropischem Regenwald im Inselinneren einiges zu bieten. Ausflüge in der freien Natur sind wahre Entdeckungsreisen, wie beispielsweise zum mit 1.324 Metern höchsten Berg Mount Victoria auf Viti Levu. Ähnlich beliebt ist die durch den gleichnamigen Film bekannt gewordene Blaue Lagune auf den Yasawa Inseln. In der Wildnis können Touristen seltene Pflanzen und Tiere entdecken, wie den Fidschi-Boden-Frosch, den Fidschi-Habicht, dem Affengesicht-Flughund oder den imposante Fidschi-Kammleguan mit weißen Streifen, gelben Nasenlöchern und einem Rückenkamm aus Hornspitzen.

Für die aktiveren Entdecker gibt es auch die Möglichkeit  auf Vanua Levu Fahrrad- und Mountainbike-Touren zu machen oder auf der Garteninsel Taveuni, vorbei an Wasserfällen und Kraterseen, tagelang durch Regenwälder zu wandern.

Taucher und Schnorchler schätzen die über 330 Fidschi-Inseln vor allem wegen der einmaligen Unterwasserwelt. Wenn man in die blaue Tiefe hinabtaucht, warten schon Spinnerdelfine, Mantas, Schildkröten und Hammerhaie. Wer lieber von der Oberfläche aus genießen möchte, kann sich beim Windsurfen oder Segeln ausprobieren – gerade ein Segeltörn durch das türkis-schimmernde Wasser ist Romantik pur. Beim Anlegen an eine der idyllischen Lagunen fühlen Sie sich wahrlich wie im Paradies. Kein Wunder also, dass sich immer mehr Paare für eine Hochzeit auf den Fijis entscheiden.

Auch Golf- und Tennisfreunde finden reichlich Gelegenheit, ihren Sport auf den Fidschi- Inseln auszuüben.

Ein Erlebnis ist auch der Besuch der Sportveranstaltungen auf den Fidschi-Inseln: Ob die Weltmeisterschaften im Wellenreiten oder Spiele der Rugby-Mannschaft, die als eine der besten zwölf weltweit gilt – eine kurze Auszeit vom Faulenzen am Strand lohnt sich!

Einen Inselkoller müssen Sie übrigens beim Fidschi Urlaub nicht befürchten, dafür sind die kleinen Eilande einfach zu schön und abwechslungsreich. Falls es Ihnen auf einer Insel doch mal zu eng wird, können Sie immer noch Inselhopping betreiben und sich mit dem Boot oder Flugzeug von Insel zu Insel bringen lassen.

Erleben Sie die Vielfalt der Fischi-Inseln und fragen Sie mich nach Ihrer Traumreise vielleicht auch in Kombination mit Australien und/oder Neuseeland.

Ich freue mich auf Ihre Reiseträume!