21 Tage Tierischer Regenbogen

Auf dieser Reise erleben Sie fünf der schönsten Nationalparks und Naturreservate Südafrikas, verbunden mit reichlich Tierwelt, einzigartigen Landschaften und Unterbringung in besonderen und wunderschönen Unterkünften! Vom gemütlichen Guesthouse bis hin zum Boutique Hotel!

Reiseverlauf:
1.Tag Durban – Howick
Nach Ankunft in Durban und Mietwagenannahme (nicht im Reisepreis inkludiert) Fahrt entlang des Tal der 1000 Hügel und via Pietermaritzburg nach Howick. Hier können Sie sich im Gästehaus von der langen Anreise erholen.
Übernachtung: Nutmeg Guest House, inkl. Frühstück

2. Tag Howick – Meander Midlands
Die heutige Route führt Sie durch die Natal Midlands, die sichbis zu den Ausläufern der Drakensberge erstrecken und sich durch fruchtbare Täler auszeichnen. Eine Reihe von Künstlern haben sich hier angesiedelt und Besucher sind willkommen deren Produkte anzuschauen und die Schönheit der Gegend entlang des Midlands Meander zu genießen.
Übernachtung:The Windmills Resort, inkl. Frühstück

3. Tag Meander Midlands – Giant’s Castle (Drakensberge)
Nach einem gemütlichen Frühstück Weiterfahrt in die Drakensberge. Die Drakensberge sind ein sich auf bis zu 3000 Meter über den Meerespiegel erhebender Steilanstieg. Von der einheimischen Bevölkerung uKhahlamba (Barriere der Speere) genannt, finden Sie hier ein Wunderland aus verwittertem Gestein, Proteentälern und ursprünglicher Flora.
Übernachtung: Giant’s Castle Camp, inkl. Frühstück (2 Nächte)

4. Tag Giant’s Castle
Der 34.000 Hektar große Park wurde bereits im Jahre 1903 unter anderem zum Schutz der Elenantilopen und der großartigen Hochgebirgswelt gegründet. Die Elenantilope ist Afrikas größte Antilopenart. Außerdem finden hier verschiedene Geier- und Greifvogelarten Schutz. Besucher können die Berglandschaft auf zahlreichen Wanderwegen erkunden, die man ganz nach seiner Leistungsfähigkeit auswählen kann. Giant’s Castle ist auch bekannt wegen der leicht erreichbaren Felszeichnungen der Buschleute (San).

5. Tag Giant’s Castle – Dundee
Die heutige Route führt Sie durch KwaZulu Natals Battlefields. Zulu Kriege, Shaka, Isandlwana, Rorkes Drift, Colenso, Spioenkop, Ladysmith, Dundee, Churchill, Blood River, Cetshwayo, Buren … dies sind nur einige der Begriffe, die mit dieser Region verbunden sind. Wandeln Sie auf den Spuren der berühmten Militärstrategen – Shaka, Winston Churchill, Mahatma Gandhi und General Louis Botha – sie alle waren Teil der KwaZulu-Natal Battlefields.
Übernachtung: Penryn Bed & Breakfast, inkl. Frühstück

6. Tag Dundee – Hluhluwe-Umfolozi Nationalpark
Nach dem Frühstück Aufbruch zur nächsten Etappe. Heute erwartet Sie eines der ältesten Wildschutzgebiete des Landes, Hluhluwe-Umfolozi Game Reserve. Das Schutzgebiet enthält eine immense Vielfalt an Flora und Fauna und ist besonders für seine Bemühungen zur Erhaltung der gefährdeten Breit- und Spitzmaulnashörner bekannt.
Übernachtung: Hluhluwe Hilltop Camp, inkl. Frühstück (2 Nächte)

7. Tag Hluhluwe-Umfolozi Nationalpark
Die Landschaft des Hluhluwe-Umfolozi Game Reserves wird bestimmt von hügeligen Savannen und Graslandschaft, subtropischen Wäldern und wird durch mehrere Flüsse durchzogen und ist vor allen Dingen bekannt für seine Nashornpopulation (1200 Breitmaul- und 300 Spitzmaulnashörner). Zudem gibt es auch Löwen, Elefanten, Büffel und Leoparden und noch zahlreiche andere Wildtiere, u. a. einige Antilopenarten wie Gnus, Impalas, auch Zebras, Giraffen und Hyänen.

8. Tag Hluhluwe-Umfolozi Nationalpark – St. Lucia – Ballito
Morgens letzte Gelegenheit für Tierbeobachtungen.
Im Anschluss Fahrt entlang endloser Zuckerrohrfelder in Richtung Süden. Unternehmen Sie einen Abstecher nach St Lucia. Der kleine Ort liegt inmitten des iSimangaliso Wetlands Park. Hier können Sie während einer Bootsfahrt auf dem Ästuar mit etwas Glück zahlreiche Flusspferde und Krokodile beobachten. Danach weiter nach Ballito, einem beliebten Badeort nördlich von Durban.
Übernachtung: Petite Provence B&B, inkl. Frühstück

9. Tag Durban – Port Elizabeth (Flug) – Addo Nationalpark
Nach einem gemütlichen Frühstück Fahrt zum King Shaka International Airport Durban, Mietwagenrückgabe und Checkin zum Flug nach Port Elizabeth. In Port Elizabeth erneut Mietwagenübernahme und Fahrt zum Addo Elephant Nationalpark, wo Sie nachmittags Ihre erste Tierbeobachtungsfahrt im Mietwagen unternehmen können (je nach Ankunftszeit). Ihre Unterkunft liegt nur wenige Kilometer vom südlichen Matyholweni Tor entfernt.
Übernachtung: Elephants Footprint Lodge, inkl. Frühstück (2 Nächte)

10. Tag Addo Nationalpark
Der Addo National Park wurde 1931 zum Schutz der letzen elf wild lebenden Elefanten am Kap gegründet. Heute leben mehr als 350 dieser Grauen Riesen in diesem weitläufigen Reservat. Außer Elefanten kann man aber auch Löwen, Büffel, Antilopen und andere Wildtiere beobachten. Der Addo National Park ist mit der Ausweitung zur Küste zudem der einzige Park der die Großen Sieben (Elefant, Nashorn, Büffel, Löwe, Leopard, Wal und Hai) berherbergt.  Sowohl der Addo Park als auch Ihre Gästelodge bieten geführte Pirschfahrten im offenen Safarifahrzeug an.

11. Tag Addo Nationalpark – Tsitsikamma
Weiterreise in westlicher Richtung entlang der Gartenroute zum Tsitsikamma Nationalpark, der für seinen sehr alten Baumbestand bekannt ist. Hier haben Sie die Gelegenheit einen Spaziergang zur Hängebrücke oder eine Bootsfahrt zur Mündungsschlucht des Stormsriver zu unternehmen.
Übernachtung: Tsitsikamma Village Inn, inkl. Frühstück (2 Nächte)

12. Tag Tsitsikamma
Zeit, um die Tsitsikamma Region näher zu erkunden. Besuchen Sie den Big Tree, genießen Sie die spektakuläre Aussicht von der Storms River Brücke oder wandern Sie auf einem der vielen Wege durch die ursprünglichen Wälder. Wenn Ihnen der Sinn nach etwas mehr Abenteuer steht, unternehmen Sie eine Tree Top Canopy Tour oder wagen Sie einen Bungee-Sprung von der Bloukrans Brücke. Sie haben die Wahl.

13. Tag Tsitsikamma – Knysna
Heute geht es weiter über den beliebten Badeort Plettenberg Bay in das gemütliche Lagunenstädtchen Knysna. Unterwegs können Sie bei Monkeyland, Birds of Eden und der Jukani Wildlife Sanctuary vorbei schauen. Nehmen Sie sich in Knysna Zeit für einen Bummel durch das gemütliche Städtchen. Auch sehr empfehlenswert ist ein Bootsausflug zum Featherbed Nature Reserve auf den Knysna Heads.
Übernachtung: Under Milkwood Chalets (Selbstverpflegung)

14. Tag Knysna – Oudtshoorn
Die heutige Etappe führt zunächst entlang der Wilderness Seenplatte nach George und von dort über Outeniqua Berge nach Oudtshoorn, die Straußenhauptstadt des Landes. Besuchen Sie eine Straußenfarm und die Cango Caves Tropfsteinhöhlen.
Übernachtung: Surval Boutique Olive Estate, inkl. Frühstück (2 Nächte)

15. Tag Oudtshoorn – Kleine Karoo
Unternehmen Sie heute eine landschaftlich schöne Fahrt über den Swartberg Pass und den Meiringspoort Pass. Besuchen Sie entlang der Strecke verträumte Städtchen wie Prince Albert und De Rust und machen Sie an verschiedenen Farmläden Halt.

16. Tag Oudtshoorn – Hermanus
Nach dem Frühstück Fahrt entlang der berühmten Route 62 durch die Halbwüste der Kleinen Karoo nach Hermanus, Südafrikas Walhaupstadt. Zur Saison (Juli – November) kommen die Riesensäuger bis auf wenige Meter an die Küste heran. Nehmen Sie sich Zeit für einen Spaziergang auf dem Cliff Path, der sich 11km entlang der Walker Bay schlängelt. Auch lohnenswert ist eine Whale Watching Bootsfahrt.
Übernachtung: The Potting Shed Guest House, inkl. Frühstück

17. Tag Hermanus – Franschhoek
Fahrt durch die Farmlandschaften der Overberg Region, über Caledon, Villiersdorp und den malerischen Franschhoek Pass ins gleichnamige Städtchen im lieblichen Weinland. Steigen Sie hier in die Wein Tram um, die ausgewählte Weingüter anfährt, um ganz ohne Reue die edlen Tropfen verkosten zu können
Übernachtung: Centre-Ville Guest House, inkl. Frühstück
  

18. Tag Franschhoek – Stellenbosch – Kapstadt
Nach einem gemütlichen Frühstück fahren Sie über den Helshoogte Pass nach Stellenbosch. Nehmen Sie sich Zeit für einen Spaziergang durch den historischen Ortskern, welcher zahlreiche guterhaltene Beispiele typisch kapholländischer Architektur vorweisen kann. Anschließend Weiterfahrt nach Kapstadt.
Übernachtung: Cactusberry Lodge, inkl. Frühstück (3 Nächte)

19. Tag Kapstadt
Zeit, um die Mutterstadt zu erkunden. Eine Stadtbesichtigung sollte an Sehenswürdigkeiten wie dem alten Kastell, der Stadthalle, Company’ s Garden und dem Malaienviertel vorbei führen. Bei schönem Wetter ist die Auffahrt auf den Tafelberg ein Muss!

20. Tag Kapstadt
Unternehmen Sie heute einen Tagesausflug entlang der schönen Kaphalbinsel. Entlang des Chapman’ s Peak Drive (wenn geöffnet) zum Naturschutzgebiet am Kap der Guten Hoffnung und weiter an die Kapspitze. Eine kurze Fahrt bringt Sie zur amüsanten Pinguinkolonie am Boulders Beach, nahe Simon’ s Town. Auf dem Rückweg nach Kapstadt können Sie noch den botanischen Garten Kirstenbosch besuchen.

21. Tag Abreise Kapstadt
Nutzen Sie den Vormittag für letzte Einkäufe und/oder Besichtigungen. Gegen Mittag Fahrt zum Flughafen Kapstadt, Rückgabe des Mietwagens und Heimflug via Johannesburg.

Eingeschlossene Leistungen:
20 Übernachtungen in guten Mittelklassehotels, Bed&Breakfast, Lodges und Camps, Mahlzeiten wie angegeben

Nicht eingeschlossene Leistungen:
Flüge, Mietwagen, Nationalparkeintrittsgebühren, sonstige nicht im Reiseplan erwähnte Leistungen

Preis pro Person im Doppelzimmer ab 1.435,- Euro.

Gerne kann ich den Verlauf und/oder die Unterkünfte noch ganz nach Ihren Wünschen anpassen! Senden Sie mir einfach Ihre unverbindliche Anfrage, gerne auch mit Ihren Änderungswünschen:

Advertisements