10 Tage Außergewöhnliches Namibia (D/E, geführt)

Bei dieser Tour wird Ihnen mehr als nur einmal die Luft vor Staunen wegbleiben. Die Reise geht zu den atemberaubenden roten Dünen von Sossusvlei zu den unglaublichen Stränden von Swakopmund. Sie sehen die schönsten Farbspiele und können die Energie von Namibia spüren. Sie bekommen einen einzigartigen Einblick in die Vielseitigkeit Namibias und lernen dabei einiges über die Menschen und die Tiere dort kennen.

Abfahrten 2016:
Englisch: 22.Juni; 13.Juli; 10.Aug.; 14.Sep.; 12.Okt.

Deutsch/Englisch: 08.Juni; 06.; 20.; 27.Juli; 03., 17., 24., 31.Aug.; 07., 21., 28.Sept.; 05., 19.Okt.

Ihr Reiseverlauf:
1.Tag Windhoek – Namib
Wir verlassen Windhoek und fahren zum Kupferberg Pass. Unsere Fahrt führt durch Weideland lokaler Rinderfarmen und hügelige Landschaft mit großartigen Aussichten auf fruchtbare Täler. Weiterfahrt über den malerischen und steilen Spreetshoogte Pass. Genießen Sie einen ungestörten Ausblick von der Spitze eines der steilsten Pässe Namibias! Wir fahren zum wunderschön gelegenen privaten Naturreservat NamNau Habitat fahren. Das Reservat beheimatet eine Vielfalt Wildtieren, wie Springbok, Vogelstrauß, Erdwolf, Fledermausohr-Fuchs und mehr,die sich dem harschen Leben der Wüste angepasste haben. A
Unterkunft: Namib Naukluft Lodge o.ä. (2 Nächte)

2.Tag Sossusvlei und Sesriem
Beginnen Sie den heutigen Ausflug zum Sossusvlei mit einer Tasse Tee oder Kaffee am frühen Morgen. Das Sossusvlei ist eine faszinierende Welt von Ökologie und unirdischer Geographie. Die Route führt durch das trockene Flussbett des Tsauchab Flusses. Unser erster Halt ist bei der Düne 45, bevor wir zum Sossusvlei weiterfahren. Anschließend wandern wir über Dünen bis wir die Basis des ‘Dead Vlei’ erreichen. Wo einst Wasser floss, ragen heute nur noch Baumskelette aus dem Lehm. Wir besuchen den schroffen Sesriem Canyon, bevor wir zum Mittagessen zur Lodge zurückkehren. Am Nachmittag können Sie an einer geführten Naturfahrt zu den „Marmor Bergen“(Getränke auf eigene Kosten) teilnehmen oder sich auf Ihrer Veranda entspannen und einen spektakulären Sonnenuntergang genießen. FMA

3.Tag Sossusvlei – Swakopmund
Fahrt durch den nördlichen Teil des Namib Naukluft Parks Richtung Swakopmund. Unterwegs sehen Sie die sogenannte Mondlandschaft, ein zerrissenes, fast vegetationsloses Felstal des Swakop-Flusses, das durch Erosion entstanden ist. Die Fahrt dauert ca. 4 Stunden und am späten Nachmittag erreichen Sie Ihr Guesthouse. Dort gibt es ein Mittagessen und danach können Sie die Küste erkunden. Zur deutschen Kolonialzeit  hatte Swakopmund eine wichtige Funktion als Hafenstadt und die vielen Gebäude aus dieser Zeit geben dem Ort ein besonderes Flair. F
Unterkunft: Brigadoon Guest House o.ä. (2 Nächte)

4.Tag Swakopmund
Entdecken Sie die malerische Altstadt von Swakopmund auf eigene Faust. Es gibt hier vieles zu sehen, zum Beispiel das Aquarium, mehrere Museen oder die Kristall Gallerie (Eintritte auf eigen Kosten).  Wenn Sie möchten, können Sie auch eine der optionalen Ausflüge buchen (auf eigene Kosten): eine geführte Tour durch das Mondesa Township, Quad-Biking, Sand-Boarding, einen Flug über die Skelett-Küste oder eine Katamaran Fahrt in der Bucht von Walvis Bay. Möglicherweise werden Sie beim heutigen Abendessen weitere Gäste kennenlernen, die sich in Swakopmund der Reise anschließen.  Am Abend gibt es dann ein gemeinsames Dinner im Guesthouse. FA

5.Tag Swakopmund – Twyfelfontein
Am Morgen brechen Sie auf Richtung Norden, zunächst am imposanten Brandberg-Massiv vorbei. Hier liegt der Königstein, mit 2573 m der höchste Berg Namibias und das Gebirgsmassiv wird auch als Berg der Götter bezeichnet. Über 2.500 Felsgravuren der San und einige Felsmalereien sind hier auf glatten Felsen zu sehen. Seit 2007 ist Twyfelfontein UNESCO Weltkulturerbe. Diese bis zu 6000 Jahre alten Felsgravuren wurden sehr sorgfältig in die Gesteinsplatten geritzt und sind wichtige Zeugnisse dieser alten Kultur. Auch können Sie die so genannten Orgelpfeifen besichtigen, eine Reihe von Basaltsäulen, die durch Erosion freigelegt wurden. Am Abend kommen Sie in Ihrer malerischen Lodge an. FMA
Unterkunft: Twyfelfontein Country Lodge o.ä.(2 Nächte)

6.Tag Twyfelfontein
Starten Sie den Tag mit einer optionalen Wanderung. Mit etwas Glück können Sie einige Tiere beobachten. Den restlichen Tag können Sie die Lodgeannehmlichkeiten genießen. Erst am Abend können Sie sich der „Sundowner“ Tour entlang des Aba Huab Rivers anschließen. Hier am Fluss ist die Chance groß (saisonalbedingt) die unglaublichen Desert Elephants zu sehen. Diese haben sich den harschen Lebensbedingungen angepasst und können hier trotzdem überleben. FMA

7.Tag Twyfelfontein – Etosha National Park
Heute verlassen Sie das Damaraland und nähern sich langsam der Welt der wilden Tiere. Über Kamanjab geht es zum berühmten Etosha Nationalpark, eines der schönsten Schutzgebiete Afrikas. Unterwegs besuchen wir ein Damara Dorf in der Nähe von Twyfelfontein, wo Sie mehr über die Kultur und Traditionen dieses halb-nomadischen Volkes erfahren werden. Ankunft am frühen Nachmittag in unserer Lodge in der unmittelbaren Nähe des Etosha Nationalparks und erste Pirschfahrt im geschlossenen Touringfahrzeug in den Park. Den Tag lassen Sie dann am besten bei einem kühlen Drink auf der Veranda der Lodge oder am Pool ausklingen. FA
Unterkunft: Etosha Safari Camp o.ä. (2 Nächte)

8.Tag Etosha National Park
Der heutige Tag widmet sich den Tieren des Parks (im geschlossenen Touringfahrzeug). Auf Wildbeobachtung im Etosha Nationalpark unterwegs zu sein und dabei der beindruckenden Tierwelt sozusagen hautnah zu begegnen, ist ein ganz besonderes Erlebnis. Sie erkunden die Wasserlöcher entlang der riesigen Salzpfanne und halten in einem der Rastlager zum Mittagessen (auf eigene Kosten). Es gibt fast 114 verschiedene Arten von Säugetieren in der Etosha, einschließlich des seltenen Schwarzgesicht Impalas (Black Faced Impala) und die vom Aussterben bedrohten Schwarzen und Weißen Nashörner.Sie verlassen den Nationalpark zum Sonnenuntergang und fahren wieder zur Lodge. FA

9.Tag Etosha National Park
Genießen Sie einen weiteren Tag auf Pirschfahrt (im geschlossenen Touringfahrzeug) in diesem weltberühmten Nationalpark. Die Etosha Pfanne enthält nur nach besonders guten Regenfällen Wasser und dies manchmal nur für wenige Tage im Jahr. Aber es genügt das Wachstum blau-grüner Algen anzuregen, die tausende von Flamingos anziehen. Mittagessen unterwegs in einem der Rastlager (auf eigene Kosten). Abendessen und Übernachtung in der Lodge außerhalb des Etosha Nationalparks. FA
Unterkunft: Mokuti Etosha Lodge o.ä.

10.Tag Etosha Nationalpark – Windhoek
Nach dem Frühstück verlassen wir die Etosha und fahren in südlicher Richtung nach Otjiwarongo.  Weiterfahrt über Okahandja, wo Sie den lokalen Kunsthandwerksmarkt besuchen können, nach Windhoek. Die Reise endet mit der Ankunft in Windhoek am späten Nachmittag. F

Teilnehmerzahl: min. 2 Pers. / max. 10 Gäste

Eingeschlossene Leistungen:
Transport im klimatisierten Touringfahrzeug, englisch- bzw. englisch-/deutschsprachige Reiseleitung, Mahlzeiten wie angegeben (F = Frühstück M = Mittagessen A = Abendessen), Unterkunft lt. gebuchter Kategorie in Lodges und Hotels, Gepäckträgergebühren, Ausflüge gemäß Reiseverlauf.

Nicht eingeschlossene Leistungen:
Nicht genannte Mahlzeiten, persönliche Ausgaben, Trinkgelder

Preis pro Person im Doppelzimmer ab 2.881,- Euro.

Wenn Ihnen die Reise gefallen sollte, senden Sie mir einfach Ihre Anfrage. Ich unterbreite Ihnen gerne ein unverbindliches Angebot:

Advertisements