Flinders, Coober Pedy & Red Centre Safari

Auf dieser 7-tägigen Allrad-Campingreise für junge und junggebliebene Reisende von Adelaide nach Alice Springs erleben Sie Outback-Abenteuer pur!  

Vom beschaulichen Adelaide in die malerischen und tierreichen Flinders Ranges, durchs Outback in die Opalstadt Coober Pedy und als Krönung erkunden Sie noch das Rote Zentrum mit dem weltberühmten Uluru (Ayers Rock),  Kata Tjuta (Olgas) und den atemberaubenden Kings Canyon.  Dabei übernachten Sie teils in feststehenden Zelten, teils in festen Unterkünften!

Die Highlights im Überblick:

Flinders Ranges – Coober Pedy – Uluru (Ayers Rock) – Kata Tjuta (Olgas) Valley of the Winds – Kings Canyon – Alice Springs 

Reisetermine:

April – September: 08.04; 22.04;  06.05.; 20.05.; 03.06.; 17.06;. 01.07.; 15.07.; 29.07.; 12.08.; 26.08.; 09.09.; 23.09.

Oktober – März: Mittwoch

Preis pro Person im Mehrbettzimmer ab 815,- Euro

Preis pro Person im Doppelzimmer ab 985,- Euro

Reiseverlauf:
1.Tag Adelaide – Flinders Ranges

Zum Beginn unserer Tour steht zunächst der Besuch des kulinarischen Zentrums von Adelaide – der Adelaide Central Market auf dem Programm. Hier kaufen wir verschiedene lokale Produkte, die wir später gemeinsam genießen werden. Weiter geht es zum Australia’s Aboriginal Cultural Institure „Tandanya“, in dem traditionelle und zeitgenössische Aboriginal-Kunst ausgestellt ist. Anschließend verlassen wir Adelaide und machen uns auf den Weg Richtung Norden ins Clare Valley, wo einige der besten Weine Australiens hergestellt werden. Nach dem Mittagessen sehen wir auf der Fahrt zum Wilpena Pound, einem natürlichen Amphitheater inmitten der Felsen, die beeindruckenden Ausmaße der Flinders Ranges. Erlebe den Sonnenuntergang am Wilpena Pound oder nutze die Gelegenheit für einen optionalen Flug über das Gebiet. 
M, A

Unterkunft: Rawnsley Park Station

Hinweis: Die Fahrzeit beträgt heute insgesamt etwa 5 Stunden.

2.Tag Flinders Ranges – Quorn

Heute starten wir früh und machen uns auf eine der vielen Wanderungen, die im Flinder-Nationalpark möglich sind. Der Reiseleiter wählt eine geeignete Route je nach äußeren Bedingungen sowie Vorlieben/Fitnesslevel der Gruppe. Anschließend besuchen wir die Yourambulla Caves, wo es Felsenkunstwerke der Ureinwohner zu bewundern gibt, bevor wir in Quorn zu Mittag essen. Am Nachmittag steht wieder eine Wanderung auf dem Programm: Die orangefarbenen Felsentürmen der Warren Gorge bilden einen eindrucksvollen Kontrast zum blauen Himmel und sind Heimat von Felsenkängurus.
Unterkunft: Great Northern Lodge

Hinweis: Die Fahrzeit beträgt heute insgesamt etwa 8 Stunden.

3.Tag Quorn – Coober Pedy

Heute führt uns die Reise nach Coober Pedy, die Opalhauptstadt der Welt. Aufgrund der extrem hohen Temperaturen und der Bergbautätigkeit vieler Einwohner spielt sich das Leben großteils unter der Erde ab. Direkt nach der Ankunft erwartet Sie eine Stadtführung inkl. Besuch eines unterirdischen Hauses und einer Opalmine. Der restliche Nachmittag steht zur freien Verfügung – wer möchte, kann sich selbst auf die Suche nach Opalen machen. Zum Abschluss statten wir Josephines Känguru-Waisenhaus einen Besuch ab. F, M, A
Unterkunft: Umoona Opal Mine

Hinweis: Die Fahrzeit beträgt heute insgesamt etwa 6  Stunden.

4.Tag Coober Pedy – Uluru (Ayers Rock)

Heute haben wir eine weite Strecke vor uns. Von Coober Pedy geht es über die Moon Plains, vorbei am Dingo Zaun und der Breakaways Reserve nach Yulara. Stelle vor der Fahrt sicher, dass dein iPod aufgeladen und dein Nackenkissen griffbereit ist. F, M, A
Unterkunft: Camping am Dauerzeltplatz mit Gemeinschaftsduschen/WCs (2 Nächte)

Hinweis: Die Fahrzeit beträgt heute insgesamt etwa 8 1/2 Stunden.

5.Tag Uluru 

Heute heißt es früh aufstehen. Nach dem beeindruckenden Sonnenaufgang am größten Felsen der Welt kannst du dich in der frischen Morgenluft bei einer ungeführten Wanderung rund um den Felsen selbst von seiner Größe überzeugen. In Begleitung eines Aborigines-Guide geht es nun zum Mutijulu-Wasserloch am Fuße des Felsen, wo dir ein Angehöriger des Anangu-Stammes die Geschichten dieser einzigartigen Landschaft und ihre Bedeutung für die Einheimischen näher bringt. Im Cultural Centre vor Ort erwartet dich eine umfassende Sammlung indigener Kunst- und Handwerksgegenstände. Nach dem Mittagessen im Camp hast du freie Zeit zur Verfügung. Nutze den Nachmittag z.B. für einen optionalen Helikopterflug über den Uluru-Kata Tjuta-Nationalpark (auf eigene Kosten). F, M, A

Hinweis: Die Fahrzeit beträgt heute etwa 1 Stunde, die Wanderstrecke 5 km.

6.Tag Uluru – Kata Tjuta (Olgas) – Kings Canyon

Heute steht ein weiteres Highlight des Roten Zentrums auf dem Programm: Kata Tjuta. Die Olgas, wie man sie auch nennt, sind eine Gruppe kuppelförmiger roter Felsen, die spektakulär aus der Wüstenlandschaft emporragen. Wie auch der Uluru ist Kata Tjuta für die ansässige Anangu-Bevölkerung ein heiliger Ort und soll 500 Millionen Jahre alt sein. Nach dem Mittagessen im Camp machen wir uns auf den Weg in den Watarrka-Nationalpark (Kings Canyon). Die heutige Nacht verbringen wir auf einem exklusiven Zeltplatz mitten im Nationalpark. F, M, A
Unterkunft: Camping am Dauerzeltplatz mit Gemeinschaftsduschen/WCs

Hinweis: Die Fahrzeit beträgt heute insgesamt ca. 6 Stunden, die Gehstrecke etwa 2 km.

7.Tag Kings Canyon – Alice Springs

Mit seinen 300 Meter hohen Sandsteinwänden, versteckten Wasserlöchern, Farnwäldern, Schluchten, Canyons und Höhlen entspricht der Watarrka-Nationalpark dem perfekten Bild einer australischen Oase. Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten sind der Garten Eden, das Amphitheater und die Verlorene Stadt, die du alle auf der 6 km langen Wanderung entlang des Canyonrandes besuchen wirst. Nach dem Mittagessen machen wir uns auf den Weg nach Alice Springs, wo diese aufregende Reise am späten Nachmittag endet. F, M

Hinweis: Die Fahrzeit beträgt heute insgesamt ca. 5 Stunden zurück nach Alice Springs, die Wanderstrecke etwa 6 km.

Teilnehmerzahl: min. 1, max. 24 Personen

Eingeschlossene Leistungen:

  • Erfahrener englischsprachiger Tourguide
  • Transport im klimatisierten Allradfahrzeug
  • 1 Nacht Camping mit einfachen Sanitäreinrichtungen, 1 Nacht Camping mit Gemeinschaftsduschen/WC, 3 Nächte Dauerzeltplatz mit Gemeinschaftsduschen/WC, 1 Nacht Untergrund-Mehrbettzimmer
  • Mahlzeiten wie angegeben (F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen)
  • Besichtigungen/Aktivitäten wie angegeben
  • Campingausrüstung und -gebühren
  • Nationalparkgebühren

Nicht eingeschlossene Leistungen:

als optional oder nicht inkludiert beschriebene Ausflüge, persönliche Ausgaben, Trinkgelder

Was mitzubringen ist:

  • Feste (Wander-)Schuhe, Badekleidung, Waschzeug
  • Trinkflasche,  Kamera, Taschenlampe, Insektenschutz, Hut und Sonnenschutz
  • Schlafsack (kann auch für 33 Euro gemietet werden, bitte bei Buchung angeben)

Hinweise:

  • Bitte beachten Sie, dass das Gepäck auf 15 kg (!) pro Person in einer weichen Tasche (keine Hartschalenkoffer) zzgl. Handgepäck beschränkt ist. 
  • Sollte eine oder mehrere Sehenswürdigkeiten saison- oder wetterbedingt nicht zugänglich sein, kommt ein Ersatzprogramm zur Anwendung.
  • Mithilfe, ob beim Feuerholz sammeln, Abwasch oder Essen zubereiten, ist erwünscht und Teil des Tourerlebnis.
  • Diese Tour ist für Gäste mit eingeschränkter Mobilität nur bedingt geeignet. Auf Anfrage prüfen wir die Möglichkeit der Eignung je nach persönlicher Einschränkung.

Wenn Ihnen die Reise gefallen sollte oder Sie sich für Alternativen interessieren, senden Sie mir einfach Ihre unverbindliche Anfrage: 

%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close